voestalpine eifeler Unternehmensgruppe

CrN/CrCN – Chromnitrid / Chromcarbonitrid - Für hohe Haftfestigkeit

Die Chromnitrid-Beschichtung zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • hohe Härte und Haftfestigkeit
  • sehr gute chemische Beständigkeit
  • hohe Temperaturbeständigkeit an Luft
  • dickere Schichten möglich
  • geringer Reibungskoeffizient gegen Stahl

Anwendungen:

  • Zerspanung
    Fräs-, Dreh-, Bohr- und Schneidwerkzeuge für die Bearbeitung von NE-Metallen, besonders Ti- und Cu-Legierungen
  • Umformung
    Zieh-, Stanz-, Preß- und Umformwerkzeuge für die Bearbeitung von NE-Metallen, speziell Ti- und Cu-Legierungen
  • Aluminium Druckguß
    (Duplex-) Beschichtung von Formkernen und formgebenden Aktivteilen zur Reduzierung von Verschleiß. In diesen Fällen verwendet man gerne die DUPLEX-Variante dieser speziellen Schicht.
  • Kunststoffverarbeitung
    Werkzeuge, die korrosivem und abrasivem Verschleiß unterliegen, z.B. durch aggressive und harte Füllstoffe.

Besonderheiten:

Die relativ hohe Härte in Verbindung mit einer geringen Sprödigkeit erlaubt das haftfeste Abscheiden auch dickerer Schichten. Dies bedeutet für viele Anwendungen eine zusätzliche Verschleißreserve. Dort, wo neben der Abriebfestigkeit auch die Korrosionsbeständigkeit gefordert ist, stellt die CrN-Beschichtung die passende Lösung dar.

Abscheidetechnik:

Das Aufbringen der CrN-Schichten erfolgt mittels PVD-Technik.
Diese erlaubt das Abscheiden der Schicht auf Werkzeugstählen, HSS, Hartmetallen oder vielen anderen Werkstoffen bei Temperaturen bis 450° C.

In Zahlen:

Material:  Chromnitrid, Chromcarbonitrid, CrN, CrCN
Mikrohärte HV0.05: 2000 ± 200, 2300 ± 200
Reibungskoeffizient gegen 100Cr6 Stahl:  0,3 – 0,4; 0,2 – 0,3
Schichtdicke [µm]:  2 – 6 [1]
Maximale Einsatztemperatur: 600° C / 1100° F
Farbe: silber-grau
Allgemeine Charakteristik: Geringe Spannungen, hohe Haftfestigkeit, hoher Korrosionswiderstand
Bevorzugte Anwendungen:  Zerspanung von Kupfer u. anderer Nicht-Eisen-Metalle, Metallumformung, Kunststoffformung (verbesserte Entformung), Aluminium- und Magnesiumdruckguss

[1] Abhängig von Werkzeuggröße, für Mikro-Werkzeuge auch weniger als 2 µm möglich.

Datenblatt CrN/CrCN