voestalpine eifeler Unternehmensgruppe

SISTRAL® - Unsere neue nanostrukturierte Hochleistungsschicht

SISTRAL® – auf Basis unserer sehr erfolgreichen EXXTRAL-Schichten weiterentwickelt
• für noch höhere Anforderungen bei der Zerspanung
• für die trockene Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von gehärteten (>54 HRC) Werkstoffen

Die ebenfalls anthrazit farbene SISTRAL® zeichnet sich durch eine sehr hohe Härte aus, die auch bei hohen Temperaturen noch gegen Verschleiß schützt, und eine herausragende Oxidationsbeständigkeit besitzt.

Anwendungen:

Zerspanungsaufgaben (Fräsen, Bohren, Drehen, Sägen, etc.) unter Einsatzbedingungen, bei denen andere Schichten die Grenzen der thermischen und mechanischen Belastbarkeit erreichen.
Hochleistungszerspanung (HSC) von sehr abrasiven oder harten Materialien (Stahl > 54 HRC) im trockenen Hochgeschwindigkeitseinsatz.

Abscheidetechnik:

SISTRAL wird in neuesten eifeler-PVD-ARC-Anlagen abgeschieden. Bei Temperaturen von ca. 450° C werden hauptsächlich Hochleistungshartmetalle beschichtet. Die Beschichtung von Werkzeugstählen und HSS ist ebenfalls möglich!

In Zahlen:

Material: Aluminium-Titannitrid (mit Zusätzen), AlTiN (nanostrukturiert)
Mikrohärte HV 0.05: 3400 ± 500
Reibungskoeffizient gegen 100Cr6 Stahl: 0,7
Schichtdicke [µm]: 2 – 4 [1]
Maximale-Einsatztemperatur: 900° C / 1650° F
Farbe: anthrazit
Allgemeine Charakteristik: extrem hohe Oxidations- und Verschleißbeständigkeit, hohe Warmhärte
Bevorzugte Anwendungen: Zerspanung unter extremen Einsatzbedingungen; Hochleistungszerspanung von sehr abrasiven oder harten Materialien (Stahl > 54 HRc); Inconel Bearbeitung

[1] Abhängig von Werkzeuggröße, für Mikro-Werkzeuge auch weniger als 2 µm möglich.

Datenblatt SISTRA