voestalpine eifeler Unternehmensgruppe

„ultrafine“ - Glatte und dichte PVD-Arc-Schichten von eifeler

„ultrafine“ ist bei uns die Bezeichnung für eine Linie von Hartstoffschichten, die das entscheidende Plus aufweisen,
wenn es um glatte und trotzdem sehr haftfeste und harte PVD-Arc-Beschichtungen geht.

Glatt kann jeder! Aber glatt, sehr haftfest, hart und wirtschaftlich? Das ist nicht trivial.
Unsere SPCS-Technologie erlaubt es uns genau dies zu erreichen. SPCS steht für „strongly poisoned cathode surface“ und beschreibt unser spezielles PVD-Arc-Beschichtungsverfahren, bei dem wir durch eine innovative Gassteuerung hervorragende Schichteigenschaften produzieren können.

Anwendung in der Serie findet dieses Verfahren schon heute: TiN-ultrafine, TiCN-ultrafine. EXXTRAL®-ultrafine und SISTRAL®-ultrafine.

Diese glatten und defektarmen Schichten zeichnen sich durch die hervorragende Haftfestigkeit und die hohe Härte bei verschiedensten Anwendungen aus: Zerspanung, Mikrozerspanung, Kunststoffspritzguss.

„ultrafine“: glatte und glänzende PVD-Arc-Beschichtungen – auch ohne Nachfinish.

Anwendungen

  • Zerspanung
  • Mikrozerspanung
  • Kunststoffspritzguss
  • Medizintechnik

Datenblatt „ultrafine“